10.07.14

Rezept: Siopao, Nikuman &&& (gedämpfte asiatische Brötchen)

Halli hallo ihr hübschen!
Am Wochenende war ich ja in Düsseldorf, da bin ich natürlich in den Asia-Shop gegangen. Ich liebe den Asia-Shop in Düsseldorf, er hat einfach viel mehr Auswahl als bei uns und ist bestimmt 6x so groß wie hier. Ich war auf der Suche nach einem Hangiri, wurde aber leider nicht fündig. :/
Stattdessen habe ich mir fertige Gyoza aus dem Tiefkühlfach mit genommen und neben an an der heißen Theke eins von diesen leckeren gefüllten Dampfbrötchen. Die erinnern mich total an meine Kindheit *träum* Ich liebe diese Teile! Schade dass meine Mutter sie die Jahre über nicht mehr gemacht hat. :/  Am Sonntag hatte ich dann schon wieder solche Lust darauf, dass ich versucht hab sie selbst zu machen und es hat auf Anhieb geklappt. 

An dieser Stelle möchte ich mich bei Token vom Bento Lunch Blog für das Rezept bedanken. Das Rezept für den Teig habe ich nämlich von ihrer Seite. 
Zutaten für den Teig: (reicht für 16 große)
600g Mehl
3EL Backpulver
6EL Zucker
300ml Milch
3EL Sesamöl

Zubereitung: 
Einfach alles in einer Schüssel mischen und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Er sollte hinterher so geschmeidig wie ein Ohrläppchen sein. Wickelt ihn in Frischhaltefolie und bereitet die Füllung vor.
Für die Füllung könnt ihr euch ganz individuell eure Zutaten zusammen mixen, da wir noch Hähnchen übrig hatten, habe ich das noch mit rein getan.
Insgesamt habe ich für die Füllung benutzt:
2 Hähnchenschenkel (nur das Fleisch)
4 Blätter Chinakohl
1x kleine Zwiebel 
(besser wäre Frühlingszwiebel, hatte aber keine da)
1cm Ingwer
4 gekochte Eier
2-3 EL Sojasoße

Alles in kleine Streifen schneiden und mischen. 

Zubereitung:
Damit ich ungefähr gleich große Stücke bekomme habe ich den Teig erstmal in 16 Teile geteilt.
1. Den Teig rund ausrollen ca. so dick wie ein Ohrläppchen.
2. Die Füllung in die Mitte legen.
3. immer die Gegenüber liegenden Seiten zur Mitte führen und so verschließen.
4. Die Mitte noch ein Mal eindrehen damit sie auch wirklich nicht aufgehen.
Falls es bei euch nicht hält könnt ihr es auch mit Zahnstochern befestigen.
Dann je 15 Min Dämpfen und fertig. :)
Lasst genug Platz, sie gehen sehr stark auf und gehen noch etwas auf.
Für alle die es nicht kennen, kennt ihr Dampfnudeln? Das hier ist das selbe nur halt mit deftiger Füllung. :)

Follow me:
Instagram 
Tumblr 
Facebook 
Bloglovin
Blog-Connect 

Kommentare:

  1. sind echt hübsch geworden
    ich überlass sowas lieber meiner mama :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen,

    Du hast wirklich einen schönen Blog.
    Bei mir läuft immoment ein Gewinnspiel, würde mich sehr freuen wenn du mitmachen würdest :)

    Liebe Grüße, Sophia
    www.sophias-fashion.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. aah Banh Bao ! Ich liebe sie !
    Ich wusste nie, dass es so einfach ist, diese vor zubereiten.
    Danke dir für diesen tollen Post :)

    Liebste Grüße
    Trang
    www.dxrksweetness.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Yummie!! Wie cool habe vor einigen Tagen noch nach einem simplen Rezept von denen gesucht :)
    Also vielen Dank, ich werde es auf alle Fälle austesten.
    Liebste Grüße
    Sui von sui-infinity.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Hey ! Ich freue mich über jeden Kommentar! :)